Künstler / Bands

Pete York´s Drum Boogie (Trio)

Boogie Woogie, Rock'n Roll, R&B und Swing

 

Am 09.10.2015 in der Räucherei Kiel

 

Der Anfang von Pete York’s Karriere liegt natürlich im Kindesalter, denn bereits mit acht Jahren bearbeitete der kleine Pete in seinem Heimatort Middlesbrough die Töpfe und Pfannen seiner Mutter, die seine Leidenschaft immer unterstützte und gemeinsam mit ihm viele Konzerte seiner Idole besuchte.
 

Berühmt wurde Pete York bereits 1965, eben mit der Spencer Davis Group, die mit dem Nummer-Eins-Hit ‚Keep On Running’ und einigen Hits mehr mit zu einer der heißesten Bands des Jahres avancierte.

Nach der Trennung der Spencer David Group tourte Pete York mehrere Jahre im Duo mit Eddie Hardin als Hardin & York (The world’s smallest Big Band), deren Erfolg beachtlich war.

 

Genregrenzen gab es für Pete York nie, er ist ebenso zu Hause im Rock’n Roll wie im New Orleans Funk, Big Band Swing, Symphony Orchester, Bebob, Mainstream, Dixiland, Blues, alle Arten ethnischer Musik… in der Tat in allen Genres.

 

Die Liste der Künstler, mit denen Pete gearbeitet hat und arbeitet, ist schier endlos… und eben diese besondere Auswahl an Künstlern macht umso mehr deutlich, dass es sich bei Pete York um einen der vielseitigsten Musiker handelt, der jemals an einem Drumset gesessen hat.
Er spielte und spielt mit Jazzern wie Chris Barber und Klaus Doldinger, Brian Auger und vielen anderen Großen des internationalen Jazz; - mit Bluesern wie Dr. John, Long John Baldry, mit Rockern wie Eric Clapton, Eric Burdon und dem verstorbenen Jon Lord (Deep Purple), mit Liedermachern wie Konstantin Wecker und mit verschiedenen Kammerorchestern…
Für seine Fernsehserie ‚SuperDrumming’ arbeitete Pete York mit so gut wie allen maßgeblichen Drummern der Musikgeschichte zusammen.

Es gibt nicht viele derart multilaterale und raffinierte Schlagzeuger wie den Briten mit dem verschmitzten Lächeln.

 

Pete York interpretiert alle Arten von Musik auf seine Weise und es ist ein Zeichen hoher Qualität, dass all seine CDs nach wie vor verfügbar sind; - derzeit existieren mehr als 50 Alben, die von oder mit Pete York veröffentlicht wurden.

Mindestens so gut wie als Schlagzeuger ist York auch als Entertainer mit britischem Humor; - und es ist ein unvergessliches Erlebnis, bei Pete’s Live-Auftritten seinen immer wieder neuen Geschichten zu lauschen, die er seinen Zuhörern zwischen den Musikstücken erzählt.

Line-Up Trio:
Pete York (drums / vocals)
Christoph Steinbach (vocals / piano)
Stefan Holstein (saxophone)

 

Pete York lernte Christoph Steinbach im Zuge der Eric Burdon Tournee (2004 - Griechenland) kennen. Damals tourten die 3 als Boogie-Trio unter dem Namen "Boogie-Knights". Seit dem hatten Christoph und Pete eine Menge erlebt. Ob auf renommierten Festivals, oder Stargast-Sessions. Eine Menge professioneller Spaß steht bei den beiden immer im Vordergrund.

 

Christoph "Boogie Wolf" Steinbach, wie man ihn kennt. Jerry Lee Lewis lebt... ... schneller als der Schall ... ein Flügel und sein Mann. Lassen Sie sich in die Welt des Boogie Woogie´s entführen und erleben Sie die Musik und Stimmung der 20-er bis 60-er Jahre.

 

Stephan Holstein ist als Jazzmusiker ein echter Grenzgänger. Er begann seine Karriere im Alter von 13 Jahren in den Jazzclubs in und um München in den 70-er und 80-er Jahren. 1995 erhielt er den Bayerischen Staatsförderpreis als Jazzklarinettist. Heute ist er national und international in vielen Bands und Projekten tätig. Seine stilistische Bandbreite reicht von der Musik Django Reinharts über Klassik und zeitgenössischen Jazzprojekten mit dem Bassisten Uli Fiedler (Tre Pane), dem Schlagzeuger Walter Bittner (Zackedy Music) bis hin zur Weltmusik.