Künstler/Bands

BONFIRE

Nachdem Bonfire in 2015 mit dem Chartalbum „Glörious“ international beweisen konnten, dass die Frische dieser Band unverwüstlich ist, feiern sie in 2016 ihr nunmehr 30jähriges Bühnen-Jubiläum. In ihrer langen Karriere haben Bonfire fast 1.500 Shows weltweit absolviert und waren unter anderem mit Whitesnake, Judas Priest und ZZ TOP in Europa und den U.S.A. auf Tournee. Natürlich nach wie vor mit dabei als Bandgründer, Komponist, Gitarrist und vor allen Dingen die Seele von Bonfire ist Mastermind Hans Ziller, der mit David Reece (voc/ USA/ Ex-Accept), Frank Pané (Lead-Gitarre), Ronnie Parkes (Bass & Voc / USA) und Tim Breideband (Drums) seit über 2 Jahren eine Band zusammen gestellt hat, die den Sound und the Soul of Bonfire immer wieder neu entwickelt und belebt haben. Zur 30th Anniversary Tour / 30years live on stage erschien am 18.03.2016 das lang erwartete Doppel-Album „Pearls“ (UDR-Music / Home of the Legends). Alle Klassiker der Band wurden als Dank an die treuen Fans auf dieser Doppel-CD, welche in Mailand aufgenommen wurde, mit dem aktuellen Line-up komplett neu eingespielt und arrangiert. Auf der ersten CD finden sich sämtliche Hardrock-Hits dieses legendären Quintetts und auf der zweiten CD die größten Balladen. Mit dem neuen Partner UDR RECORDS (u.a. MÖTORHEAD, SAXON, GIRLSCHOOL, ANNILATOR) sind Bonfire in bester Gesellschaft des Hard Rock und Metal angelangt und so sind Hans Ziller und Co natürlich bereit für den nächsten Schritt. Stillstand war nie eine Option für Bonfire und daher dürfen sich die Fans im September 2016 auf das 15. Studio-Album mit brandneuen Songs freuen.

 

Bereits 1972 gründete Hans Ziller in Ingolstadt den Bonfire-Vorläufer. Nach der Umbenennung von Cacumen in Bonfire und dem Wechsel zur Plattenfirma BMG/RCA 1986 erschien das Bonfire-Debüt „Don’t Touch The Light“. Der große internationale Durchbruch gelang dann bereits ein Jahr später mit dem Album „Fireworks“, welches sich alleine in Deutschland über 250.000 Mal verkauft hat und somit Gold-Status erreichte. 1988 wirkte Bonfire am Soundtrack zu Wes Cravens Film „Shocker“ mit, wofür der Titel Sword and Stone aufgenommen wurde, den Paul Stanley und Bruce Kulick für das Kiss-Album „Crazy Nights“ geschrieben hatten. 1995 schrieben Bonfire noch die Filmmusik für Joseph Vilsmaiers Film „Charlie & Louise“. Im Jahr darauf erschien das Album „Feels Like Comin’ Home“. Gleichzeitig wurde mit dem in limitierter Auflage erschienenen „Freudenfeuer“ ein Album veröffentlicht, das ausschließlich Lieder mit deutschen Texten enthält.

 

2010 veröffentlichte Bonfire bei Universal Music die Single Deutsche Nationalhymne im Zuge der Fußball-WM in Südafrika. Die Single schaffte es in die Top 50 Single Charts und hielt sich dort 7 Wochen.

 

Bis heute veröffentlichte die Band 14 Studio-Alben und 13 Live-Alben, welche sich weltweit zusammen über 10 Millionen Mal verkauften.

 

Bonfire gilt unbestritten als eine der international erfolgreichsten deutschen Hardrock-Bands neben den Scorpions und Rammstein. So touren sie auch im Jubiläums-Jahr 2016 wieder quer durch ganz Europa und spielen Shows und Festivals in Spanien, Schweden, Polen, Russland, Frankreich, Italien, Ungarn, Griechenland und natürlich in Deutschland.